bokken

alles rund um die mittelalterliche Handwerkskunst
Antworten
Reikhard
Knappe
Beiträge: 163
Registriert: Fr Feb 01, 2008 4:30 pm
Kontaktdaten:

bokken

Beitrag von Reikhard » Sa Mär 15, 2008 12:20 pm

servus, kann mir irgendwer sagen wo ich am besten bokken einkaufen kann in wien?

lg

de_Herdern
Lehnsherr
Beiträge: 3208
Registriert: Sa Dez 30, 2006 1:30 am
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Herdern » Sa Mär 15, 2008 2:32 pm

http://www.fightersworld.com/advanced_s ... rds=bokken

Nicht so günstig, aber sicher qualitativ ok

Ist am gürtel in der nähe vom Westbahnhof

das einzige das ich kenn.

oder eben selber zambasteln.
Bild
“Great minds discuss ideas
Average minds discuss events
Small minds discuss people.” -Eleanor Roosevelt
:pn: PRIMA NOCTE :pn:

Oger
Site Admin
Beiträge: 3935
Registriert: Mo Dez 25, 2006 11:44 pm
Wohnort: Vienna
Kontaktdaten:

Beitrag von Oger » Sa Mär 15, 2008 5:21 pm

Gegenüber vom Generaliscenter auf der Mariahilferstrasse gibt es ein Solingergeschäft - die haben meistens viele Dekoschwerter in der Auslage! Dort haben wir früher die Bokken für etwa 16Euro gekauft - ist aber schon ein wenig her das ich dort war!

Noch eine Möglichkeit wäre Elvira Lorenzi in der Siebensterngasse - ist einfach Neubaugasse eauf und um die Ecke!

http://www.lorenzi.co.at/Neue_Dateien/f ... haeft.html
Bild

Some folk we never forget
Some kind we never forgive
Haven’t seen the back of us yet
We’ll fight as long as we live
........


H. - "Will there never be peace?"
D. - "Never. We will never win."
H. - "Then why bother to fight?"
D. - "So we dont lose."
............


GRIMBERT SPEISMEISTER II, genannt "der Oger"

Reikhard
Knappe
Beiträge: 163
Registriert: Fr Feb 01, 2008 4:30 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Reikhard » Sa Mär 15, 2008 7:00 pm

aha aha danke, na dann werd ich amal schaun wieviel die ungefähr kosten beim lorenzi

Menhir
Händler
Beiträge: 28
Registriert: So Jan 27, 2008 6:13 pm
Wohnort: Wien 22

Beitrag von Menhir » Sa Mär 15, 2008 10:47 pm

Ich hab meins auch von FightersWorld. Hat glaub ich damals 20€ oder so gekostet (das Rotbuche), hat aber schon viel mitgemacht und is noch immer ganz :fool:

Also auch meine Empfehlung -> Fightersworld

Dann gibts noch den Budoshop im 21. Bezirk.
Hier die Homepage: http://www.budo-fitnessland.com/DE/index.php
Aber da kann ich halt nix zur Qualität sagen...
quis in igne positus igne non uratur?

Eveline
Bage
Beiträge: 106
Registriert: Mo Jan 22, 2007 1:50 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Eveline » So Mär 16, 2008 10:50 am

de_Herdern hat geschrieben:http://www.fightersworld.com/advanced_s ... rds=bokken

Nicht so günstig, aber sicher qualitativ ok.
TF hat dort zu trainingszwecken shinais gekauft - und die sind qualitätativ ein schmarrn. einer ist splitternd gebrochen (!), die bambusteile selbst sind viel zu weich, das Leder am griff ist zu weich herumgewickelt und verdreht sich..... und das für 35 Euro.... :(
solange das ding in plastik eingeschweißt war hat man die Mängel nicht so gesehen und haben sich erst im gebrauch herausgestellt.

boken haben wir dort noch keine gekauft
pessimist = optimist mit erfahrung

Eure Eveline

Beroharti
Site Admin
Beiträge: 3792
Registriert: Mo Dez 25, 2006 7:11 pm
Wohnort: Langenzersdorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Beroharti » So Mär 16, 2008 12:52 pm

und wie schauts mit den Rattan-dingern aus die auch der SCA verwendet? so im Vergleich zu Bokken?
Bild
Beroharti, der Rinderschink
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
wohin ich greife fallen nichts als Scherben
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Menhir
Händler
Beiträge: 28
Registriert: So Jan 27, 2008 6:13 pm
Wohnort: Wien 22

Beitrag von Menhir » So Mär 16, 2008 2:28 pm

Hm... wie ich zuletzt beim FW war, haben die Shinais noch 50€ gekostet... möglicherweise haben sie neue (billigere) ins Sortiment aufgenommen :king:
quis in igne positus igne non uratur?

Reikhard
Knappe
Beiträge: 163
Registriert: Fr Feb 01, 2008 4:30 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Reikhard » So Mär 16, 2008 3:22 pm

naja shinai hab ich eh zhaus aber das is halt zum dögeln nicht wirklich was, eben weils nicht fürn mittelalter schwertkampf gebaut sind

wollt mir eben so einen rotbuche bokken zulegen,

Menhir
Händler
Beiträge: 28
Registriert: So Jan 27, 2008 6:13 pm
Wohnort: Wien 22

Beitrag von Menhir » So Mär 16, 2008 3:49 pm

Naja... die sind halt zum japanischen Dögeln gebaut. Ich glaub nicht, dass es das Shinau interessiert, obs von einem Men oder von einem Spangenhelm abprallt.

Und die Kendoka schonen sich auch nicht gerade, beim rumdängeln...


Also Rotbuche-Bokken... wie gesagt, meines hat schon viel mitgemacht und lebt noch (hab mich und die andern auch nicht sehr geschont :confused: ). Aber das is halt von der Form und Handhabung doch was anders, als unsre europäischen Waffen.
quis in igne positus igne non uratur?

Eveline
Bage
Beiträge: 106
Registriert: Mo Jan 22, 2007 1:50 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Eveline » Mo Mär 17, 2008 8:06 am

wir verwenden shinais zuerst nur zum trainieren der richtigen schläge um es dann auf stahl weiterzugehen. ich hab mein shinai schon 3 oder 4 jahre und habe damit auch beim training (also nicht vollspeed draufdengeln und auch dann nur weil ich zu faul war um mein schwert zu holen) shinai gegen stahl verwendet.

gekauft haben wir damals glaube ich 8 oder 10 stück. aber daß es da gleich soviel "rabatt" gegeben hätte kann ich mir nicht vorstellen. eher, daß der verkäufer eh schon wußte das sie sch... sind und darum so billig sind.

rattan hält ebenfalls eine menge aus.

der nachteil bei allen runden trainingswaffen ist m.M. nach, daß die schläge unsauber kommen, weil man kaum kontrolle hat ob man mit der breitseite oder der schneide zuschlägt. sogesehen sind dann bokken schon wesentlich besser (auch weil etwas schwerer und es kommt kein herumgefuchtel zustande). parierstange aus holz draufschieben und paßt schon
pessimist = optimist mit erfahrung

Eure Eveline

de_Herdern
Lehnsherr
Beiträge: 3208
Registriert: Sa Dez 30, 2006 1:30 am
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Herdern » Mo Mär 17, 2008 9:20 am

Ich sag mal bei unserem Training können wir Holz vs. Stahl sowieso net machen, weil das kann noch so ein gutes Holz sein...
Bild
“Great minds discuss ideas
Average minds discuss events
Small minds discuss people.” -Eleanor Roosevelt
:pn: PRIMA NOCTE :pn:

Eveline
Bage
Beiträge: 106
Registriert: Mo Jan 22, 2007 1:50 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Eveline » Mo Mär 17, 2008 9:32 am

um irgendwelche ring- oder hebeltechniken zu zeigen ist es ziemlich wurscht was man verwendet. da geht ein besenstiel auch, weils eben auf den hebel ankommt und nicht auf die wucht eines schlages.
pessimist = optimist mit erfahrung

Eure Eveline

Reikhard
Knappe
Beiträge: 163
Registriert: Fr Feb 01, 2008 4:30 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Reikhard » Mi Mär 19, 2008 8:35 am

habs mir jetzt von dem budoshop im 21. gekauft, weils für mich am geschicktesten zum erreichen war http://www.budo-fitnessland.com/DE/index.php

und zwar um 14,90 roteiche


lg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast